Yoga-
Psychotherapie
YoPT

Yoga-Psychotherapie YoPT

YoPT® vereint das bewährte Wissen des Yogas und die Erkenntnisse der modernen Therapie-Forschung zu einem neuen Ansatz der Psychotherapie.

YoPT® – mehr als Yoga, bessere Psychotherapie, mehr als Psychotherapie – ein Weg der ganzheitlichen Heilung und Entfaltung des menschlichen Potentials.

 

Zum Kennenlernen | Einführungskurs in Yoga-Psychotherapie

Einführungstag zum Kennenlernen & Schnuppern

Die Yoga-Psychotherapie (YoPT®) beginnt mit einem Einführungstag, damit Sie entscheiden können, ob die Ausbildung etwas für Sie ist. Der Workshop vermittelt  erste «Yoga-Tools» für die eigene Praxis und führt in die spiegelneuronale Arbeitsweise ein.

Morgens lernen wir, wie man Asanas, Mudras und Pranayamas als psychotherapeutische Interventionen einsetzt. Der Nachmittag ist dem Üben in Dyaden gewidmet und gibt einen Überblick über die gesamte Weiterbildung.

Ich freue mich auf Sie!

Was ist Yoga-Psychotherapie?

Yoga-Psychotherapie (YoPT®) ist ein neuer psychotherapeutischer Ansatz, welcher das altbewährte Wissen um den Körper und die Spiritualität des Yogas in die Psychotherapie miteinbindet. YoPT® orientiert sich an der Psychotherapieforschung und begründet seine Techniken neuropsychologisch. Für Patient*innen hat jede «bottom up» Technik eine «top down» Erklärung, die aus der Yoga-Philosophie entwickelt wurde.

YoPT® nutzt yogische «Tools» wie Atemschulung, Handhaltungen (Mudras) und Köperpositionen und vermittelt diese spiegelneuronal, was auch für die Therapeutin ein Gewinn ist – sie wird ebenfalls bewegt, belebt und inspiriert!

Die Anbindung des Therapiegeschehens an die «Yoga-Toos» macht es möglich, den Therapieprozess «in nuce» zuhause zu wiederholen, was das Engagement der Patientinnen erhöht und den Therapie-Erfolg verstärkt. So wird jede Psychotherapie lebendiger, bewegter und effektiver!

YoPT® ist eine Psychotherapiemethode, die erlernbar ist, ohne dass man zuvor eine Yoga-Ausbildung absolvieren muss.

Wann kann YoPT eingesetzt werden?

  • YoPT® wirkt beruhigend bei Angststörungen
  • YoPT® hilft aktivierend bei Depressionen
  • YoPT® baut eine Ganzkörper-Ressource auf, die den Geist über den Körper erreicht und ein neues Selbst-Gefühl erzeugt.
  • Über die «Yoga-Ressource» («stabiles Erwachsenen-Selbst») bearbeiten wir Abwehrstrukturen, Ego-States, Innere-Kind-Arbeit und Schocktraumen.
  • YoPT® kann über die Entspannung des ventralen Vagus und durch die spiegelneuronale Arbeitsweise für frühkindliche Traumatisierungen und Bindungsstörungen eingesetzt werden.
  • YoPT® bietet meditative Technikenn für die Potentialarbeit und Entwicklung von Zukunftsvisionen.
  • YoPT® öffnet den Weg zu einer im Körper verankerten Spiritualität.

Wie sieht die YoPT-Ausbildung aus?

Die Ausbildung in Yoga-Psychotherapie ist über ein Jahr verteilt, kann aber auch in zwei Jahren absolviert werden. TEIL EIN und DREI sind dem Ressourcen-Aufbau gewidmet. TEIL ZWEI und VIER der Anwendung der Yoga-Ressourcen im Therapie-Prozess (Transformation von Ego-States und Schutzstrukturen bzw. Trauma-Arbeit).

Nach Abschluss der Ausbildung können  jährliche Vertiefungstage besucht werden, zusätzlich zur Möglichkeit für Supervision, Gruppensupervision und Selbsterfahrung in YoPT.

Die Module der YoPT®-Ausbildung sind von der FSP im Rahmen der Fortbildungspflicht, anerkannt. (Siehe Angaben in den Kursbeschreibungen.)