Yoga-
Psychotherapie
YoPT®

YoPT® ist ein moderner, neuronal basierter Ansatz, der das Wissen, die Achtsamkeit und die Körper-Tools des Yogas für die psychotherapeutische Heilung nutzt.

Mithilfe der «Yoga-Ressource» und der yogischen Spiritualität tiefste Entwicklungstraumen heilen, um das Potential jedes Menschen zu erschliessen.

Zum Kennenlernen | Einführung in die Yoga-Psychotherapie

Einführungstag zum Kennenlernen & Schnuppern

Die Yoga-Psychotherapie (YoPT®) Ausbildung beginnt mit einem Einführungstag, damit Sie entscheiden können, ob die Ausbildung etwas für Sie ist. Der Workshop vermittelt  erste «Yoga-Tools» für die eigene Praxis und führt in die spiegelneuronale Arbeitsweise ein.

Morgens lernen wir, wie man Asanas, Mudras und Pranayamas als psychotherapeutische Interventionen einsetzt. Der Nachmittag ist dem Üben in Dyaden gewidmet und gibt einen Überblick über die gesamte Weiterbildung.

Ich freue mich auf Sie!

Was ist Yoga-Psychotherapie?

Yoga-Psychotherapie (YoPT®) ist ein psychotherapeutischer Ansatz, welcher radikal neurologisch und körperbasiert ist und zugleich das altbewährte Wissen und die Spiritualität des Yoga einbindet. YoPT® ist ein Werkzeug für psychische Heilung und Persönlichkeitsentwicklung und nutzt dazu die Erkenntnisse des traditionellen Yogas, der Selbstvervollkommung und Selbsttranszendenz anstrebt.

YoPT® nutzt die  «Tools» aus dem Hatha-Yoga wie Atem, Handbewegungen, Köperpositionen, Achtsamkeit und Visualisierungen und setzt sie spiegelneuronal ein, was einen speziellen therapeutischen Effekt erzeugt. Durch die «Yoga-Ressource» entstehen hoch effektive Problemlösungen!

YoPT® ist NICHT blosses Yoga und kein Trauma-Sensitives Yoga, sondern eine eigene Psychotherapieform, die erlernbar ist ohne zuvor Yoga-Lehrer:in werden zu müssen.

YoPT® arbeitet ressourcenorientiert und «nährt» durch die spiegelneuronale Arbeitsweise nicht nur die Patient:in, sondern immer auch die Therapeut:in, welche sich in ihrer Arbeit bewegen, entspannen und aktivieren kann. Dies verhindert eine Sekundärtraumatisierung bei anspruchsvollen Patient:innen durch konstante Ressourcenaktivierung.

Die Anbindung des Therapiegeschehens an die «Yoga-Toos» macht es möglich, den Therapieprozess «in nuce» den Patienten zum Üben mit nachhause zu geben. Dies erhöht das das Engagement der Patienten und entlastet die Therapeuten.

So wird jede Psychotherapie lebendiger, bewegter und effektiver!

Wann kann YoPT eingesetzt werden?

  • YoPT® wirkt beruhigend bei Angststörungen
  • YoPT® hilft aktivierend bei Depressionen
  • YoPT® baut eine Ganzkörper-Ressource auf, die den Geist über den Körper erreicht und ein neues Selbst-Gefühl erzeugt.
  • Über die «Yoga-Ressource» («stabiles Erwachsenen-Selbst») bearbeiten wir Abwehrstrukture, Ego-States, Innere-Kind-Arbeit und Schocktraumen.
  • YoPT® arbeitet über die Entspannung des ventralen Vagus und der spiegelneuronalen Arbeitsweise an frühkindlicher Traumatisierung und Bindungsstörungen.
  • YoPT® bietet Tools für die Potentialarbeit und Entwicklung von Zukunftsvisionen.
  • YoPT® öffnet den Weg zu einer im Körper verankerten Spiritualität.

Wie sieht die YoPT-Ausbildung aus?

Die Ausbildung in Yoga-Psychotherapie ist über ein Jahr oder über zwei Jahre verteilt. Das Modul in Selbsterfahrung kann mehrmals besucht werden.

Es gibt einen Ausbildungsgang für psychologische und ärztliche Psychotherapeut:innen YoPT® und einen Ausbildungsgang für psychologische Berater:innen YoPT® (letzterer in Planung).

Die Yoga-Psychotherapie Ausbildungen sind von der FSP, im Rahmen der Fortbildungspflicht, anerkannt. (Siehe Angaben in den Kursbeschreibungen.)